.

Team Magerbeet Diesen Text vorlesen lassen

Du kannst anpacken

und mit Spaten und Schubkarre umgehen?

Perfekt!

Dann komm am 14. Mai 2022 um 12:00 Uhr (bis ca. 13:00 Uhr) nach den Gemeinschaftsstunden ins Vereinsheim.

Für eine nachhaltige Brotzeit nach der Info-Veranstlung wird gesorgt.
(Selbstgebackenes Brot, Kräuterdips der Saison, Salat)

Warum?
Im Rahmen des Ökologischer Förderpreis für Kleingärten der Stadt Gladbeck bekommen wir einen Förderpreis.
Zur Aufwertung unserer Anlage wollen wir mit guten Ideen und Muskelkraft vieler helfenden Kleingärtner-Hände in diesem Sommer ein Naturbiotop schaffen.

Was ist ein Magerbeet?
Magerbeetstandorte zählen mit zu den artenreichsten Lebensräumen in unserer Natur. Hier fühlen sich Pflanzen wohl, die wenig Nährstoffen, wasserdurchlässigen Boden und viel Sonne brauchen. Erst dann bringen diese pflanzlichen Hungerkünstler besonder viele Blüten hervor. Humusreicher Boden würde diese Pflanzen vertreiben. Ein Magerbeet besteht aus Sand und Kies, häufig mit einer kleinen Trockenmauer umradnet. Sehr wohl fühlen sich hier heimische Insekten wie beispielsweise Wildbienen, Schmetterlinge, Spinnen, Heuschrecken und Laufkäfer. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, ein Magerbeet zu gestalten. In unserer Kleingartenanlage im Garten Nr. 23 seht ihr ein Beispiel eines Magerbeetes.

Wo soll das Magerbeet hin?
Auf dem Brachgelände der Gemeinschaftsfläche nähe unseres Häckselplatzes Richtung Stenzteich soll es gebaut werden.

Das Team Magerbeet:

  • denkt mit und bringt eigene Ideen zhur Umsetzung des Projektes ein
  • ist zu den beim ersten Treffen vereinbarten Terminen alle 14 Tage samstags meistens da
  • arbeitet am Magerbeet während der Gemeinschaftsstunden

Bist Du dabei?

Melde Dich bis zum 07. Mai 2022
über die Frauengruppe des KGV im Linnerott bei Barbara an.

Powered by Papoo 2016
68237 Besucher